Täler und Puna

In Argentinien

Tourbeschreibung

Auf dieser Tour entdecken wir grandiose Landschaften im farbenfrohen Nordwesten Argentiniens. Abwechslungsreiches Motorradfahren steht ganz oben auf dem Programm. Wir fahren teils auf Teerstrassen, teils auf Pisten durch ursprüngliche Orte Südamerikas. Die Fahrt führt durch einsame Berglandschaften, tief eingeschnittene Täler mit bizarren und farbigen Felsformationen, traditionellen Dörfern und atemberaubende Bergpässe. Wir besichtigen ebenfalls die Bergwüste Puna mit ihren weiten Ebenen, blendend weissen Salzseen, abgelegene Lagunen und imposante Vulkankegeln. Der Reiseverlauf kann je nach Wetter variieren.

Im Preis inbegriffen:

  • Transfer vom / zum Flughafen
  • Begleitfahrzeug
  • Hotelübernachtungen
  • Mahlzeiten gem. Reiseprogramm (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)
  • Ortskundige Reiseleitung
  • Mietmotorrad inkl. VIP Versicherung
  • Treibstoff und Öl

Nicht im Preis inbegriffen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Leistungen
  • Internationale Flüge
  • Getränke während den Mahlzeiten
  • Visagebühren
  • Eintritte
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Preise

 

ab CHF 6370.00 ab EUR 5984.00

ab CHF 6800.00 ab EUR 6388.00

 

ab CHF 7120.00 ab EUR 6689.00

 

ab CHF 7240.00 ab EUR 6801.00

 

ab CHF 7670.00 ab EUR 7205.00

 

ab CHF 7990.00 ab EUR 7506.00

 

ab CHF 3230.00 ab EUR 3033.00

 

Nach Ankunft am Flughafen von Salta gibt es einen Transfer zu Ihrem Hotel. Nach einer kurzen Information zur Motorradtour und Salta steht der restliche Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung in Salta
Unsere Tour kann beginnen. Die Route beginnt nach Süden ins Lerma Tal bis zur Quebrada de Cafayate Schlucht. Hier finden wir die typischen Sandsteinformationen geformt durch Wind und Wetter. Über die sandigen Ebenen des Calchaqui Tals fahren wir nach Cafayate. Nach einer Mittagspause in Cafayate besichtigen wir die Quilmes Ruinen, eine Prä-Inca Ruine in Nordargentinien. Eine tolle Motorradstrecke führt uns über den „kleinen Höllen Pass“ ins grüne Tal von Tafi del Valle.
Übernachtung im Tafi del Valle Tal
Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung des Hinkelsteinfelds El Mollar, bevor wir zur Sosas Schlucht fahren. Durch dicht tropischen Nebelwald führt uns unsere Strecke hinunter in die fruchtbare Ebene von Tucuman. Am Nachmittag erwartet uns der abenteuerliche Pass Los Alisos. Anschliessend gelangen wir nach Andalgala, wo der Halbedelstein Rodochrosit, der Nationalstein Argentiniens, abgebaut wird.
Übernachtung in Andalgala
Wir fahren auf wüstenartigen Pisten bis nach Belen, einem Städtchen am Fusse der Zentralanden. Die Ruta 40 führt uns entlang des Santa Maria Flusses nach Norden, bis wir in Cafayate ankommen.
Übernachtung in Cafayate
Entlang des Calaqui Flusses, durch enge Schluchten und weite Täler durchfahren wir die Felsenlandschaft der Pfeilschlucht. Diese abgelegene Gegend ist paradiesisch. Unser Mittagessen nehmen wir in einer erstklassigen Winzerei ein. Im Bergdorf Cachi, welches von einer hohen Bergkette überragt wird, übernachten wir.
Übernachtung in Cachi
Heute steht der Nationalpark Los Cardones auf dem Programm. Wir durchqueren diese, von tausenden Kakteen bewachsene Ebene. Anschliessend fahren wir über den Pass Cuesta del Obispo. Eine atemberaubende Schotterpiste führt und durch das „Valle Encantado“ bevor wir in Salta uns erholen können.
Übernachtung in Salta
Ein fahrintensiver Tag auf kurvenreichen Strassen liegt vor uns. Wir fahren durch bewaldete Berglandschaften in die malerische Quebrada de Humahuaca, eine Schlucht, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Über kurvige Schotterstrassen erreichen wir den Pass Abra del Condor und das hübsche Bergdorf Iruya.
Übernachtung in Iruya
Heute ist motorradfreier Tag angesagt. Wir machen aber trotzdem einen Ausflug, diesmal zu Fuss. Auf dem Plateau geniessen wir die atemberaubende Aussicht auf das Tal von Iruya. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um das Treiben im traditionellen Bergdorf mitzuerleben.
Übernachtung in Iruya
Über den Abra del Condor geht es zurück auf Teerstrassen und wir fahren nördlich zur bolivianischen Grenze. Hier erreichen wir das entlegene Dorf Yavi mit der Kirche Iglesia de San Franzisco, den Felszeichungen von Las Cuevas und den eingravierten Felsbilder der Laguna Colorada.
Übernachtung in Yavi
Wir fahren in den tief geschnittenen Angosto Canyon und anschliessend zum Nationalmonument „Laguna de los Pozuelos“. In dieser Lagune befindet sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Anschliessend fahren wir in die Quebrada de Humahuaca und übernachten im Städtchen Tilcara.
Übernachtung in Tilcara
Wir beginnen den Tag mit einer Besichtigung der Ruinen des Festungsdorfs Pucara de Tilcara. Anschliessend befahren wir den Cuesta de Lipan Pass. Dieser Weg führt uns zu den Salzseen Salinas Grandes. Nach einer kurvenreichen Fahrt gelangen wir wieder auf eine Schotterpiste und fahren in das verstecke Tal zum Viadukt La Polvorilla, welches zu dem berühmten „Zug in den Wolken, Tren a las nubes “ führt. Nach einer weiteren kurzen Fahrt finden wir das Minenstädtchen San Antonio de los Cobres.
Übernachtung in San Antonio de los Cobres
Heute bezwingen wir den höchsten Pass Argentiniens, auf 4895 Meter, den Abra El Acay. Die Piste schlängelt sich den Berg hinauf und wir erhalten eine spektakuläre Aussicht auf die weiten Ebenen der Puna. Auf guten Teerstrassen fahren wir dem „Tren a las nubes“ folgend durch das farbige Tal Quebrada del Toro bis nach Salta.
Übernachtung in Salta
Heute werden Sie zum Flughafen gebracht und treten Ihre Rückreise an.
  • Fahrt auf Teerstrassen und Pisten
  • Die Anden

ab CHF 6'370.00

Ihr Ansprechpartner:

Kontakt Produkt Manager
Tel.: +41 (0) 56 406 08 91
E-Mail: info@mototours.com

Weitere Reiseangebote